Bring me to the main page   Bring me to the reviews index

World Cup Soccer '90 logo

Als fünf Minuten vor Redaktionsschluß Virgins neues Fußballgame eintrudelte, machte sich Verwirrung breit: In der letzten Ausgabe hatten wir doch schon ein Spiel gleichen Namens? Aber das war doch von Codemasters?? Da soll noch einer auskennen!

World Cup Soccer '90 Man sieht also: Die WM sorgt nicht nur in Italien für verzwickte Situationen. Sei es drum, Virgins Kickerei ist jedenfalls weit besser gelungen als die Codemasters-Variante. Zur Einstimmung gibt es ein hübsches Intro mit fetziger Musik, dann wird die Spieldauer und der Schwierigkeitsgrad bestimmt. Jetzt kann noch die Lautstärke der Sounduntermalung festgelegt werden(!), außerdem muß man sich entscheiden, ob gegen einen Mitspieler gekickt werden soll. Daraufhin erscheint das Spielfeld, die Mannschaften laufen ein - Anpfiff!

Der "FC Joker" stürmt gewohnt kraftvoll in Richtung des gegnerischen Tops. Über dem Spieler, der gerade dem Ball am nächsten ist, schwebt ein Pfeil, ich versuche Blitbarski und Laugentaler zu einem Doppelpaß-Manöver zu bewegen. Ist aber ganz schön umständlich: Sofort nach der Ballabgabe muß der Feuerknopf gedrückt werden, um den anderen Spieler zu aktivieren! Aber man gewöhnt sich schließlich an fast alles, weit nerviger sind da schon die ruckartigen Bewegungen der Kicker, die einem die Ballkontrolle nicht gerade erleichtern. Hinzu kommt, daß das Sprungverhalten des Leders auch nicht unbedingt ein Glanzstück an Realitätsnähe ist...

World Cup Soccer '90 Aber ansonsten: Hut ab! Sämtliche Grafiken sind sehr hübsch gezeichnet, bei Regelverstößen taucht ein kleines Fenster mit dem animierten Konterfei des Schiedsrichters auf, der seine Entscheidungen in digitalisierter Sprachausgabe zum besten gibt. Das Schönste jedoch sind die Torszenen: Durch den Trick, diese perspektivisch entweder aus der Sicht des Torwarts oder des jeweiligen Stürmers darzustellen, gewinnt das Geschehen ungeheuer an Dramatik. Auch kann so der Keeper nahezu optimal kontrolliert werden, vom simplen Aufheben eines herankullernden Balls bis zum eleganten Hechtsprung ist alles möglich.

Im Turniermodus muß man sich zunächst gegen vier verschiedene (Computer-) Gegner behaupten, dann geht es ins Achtelfinale und immer so weiter bis zum Endspiel. Die ersten Runden stellen den Geübten Fußballer noch nicht vor nennenswerte Probleme, später wird es dann schon etwas kniffliger. Wer mal eine Rund verliert, kann aber dank der Continue-Option an gleicher Stelle wieder ins Turniergeschehen einsteigen.

Italia 90 ist gut gemachte Fußballunterhaltung, die besonders durch ihre Detailverliebtheit zu überzeugen weiß. Am Spielfeldrand sitzen Polizisten und Fotoreporter, und wenn mal ein böses Foul passiert, laufen tatsächliche Sanitäter mit einer Trage aufs Feld! Sieht man von einigen Ungereimtheiten (warum gibt es eigentlich keine Halbzeit?) und de Schwächen in Sachen Animation und Steuerung einmal ab, bleibt ein durchaus empfehlenswertes Soccergame. Freilich: An die Spannung und Dramatik von "Kick Off" reicht Italia 90 nicht ganz heran, aber ansonsten braucht es den Vergleich mit keinem anderen Programm zu scheuen. (C. Borgmeier)

Amiga Joker, July 1990, p.10

Der Amiga Joker meint:
Italia 90: Virgins Kickergame hat die Qualifikation mit Bravour bestanden!

Amiga Joker
Italia 90
Grafik: 90%
Sound: 71%
Handhabung: 56%
Spielidee: 61%
Dauerspass: 74%
Preis/Leistung: 69%

Red. Urteil: 70%
Variabel
Preis: ca 64,- DM
Hersteller: Virgin
Bezug: Joysoft

Spezialität: Augen auf, vor dem Kauf: Unser Testmuster lief nur mit 1MB, wie es mit der Verkaufsversion ausseht, stand bei Redaktionsschluß noch nicht fest.



World Cup Soccer '90 logo

Virgin Mastertronic, C64 £9.99 cassette, £14.99 disk; Amiga £24.99
World Cup Soccer '90 At long last for football fans, the World Cup Finals are underway with 24 nations competing for sport's most prized trophy. And, of course, to coincide with this international event are the usual throng of footy games. World Cup Soccer is the official licence of the tournament, so it's rather surprising that it doesn't include the real fixtures. Instead you play for either England, Italy, Belgium or Spain against a succession of progressively more talented teams. Alternatively two players can compete in a 'friendly'.

The action is shown by a bird's eye view with sides kicking up/down the scrolling pitch. The player under your control is shown by an arrow over his head: switching between players is manual. Dribbling is automatic, the ball being 'stuck' to the player's boot. When in possession, pressing fire kicks the ball in the direction the player is facing. Pressing fire when defending causes the player under control to attempt a sliding tackle. Care must be taken, however, as fouls always result in a free-kick or penalty and occasionally (on the Amiga only) a sending off.

When the ball gets near the either goal, the scene switches to a close-up 3-D view of the penalty area. The player in possession must shoot before a defender comes on screen. The goalkeeper comes under the defending player's control and can dive, stoop etc to try and save the shot.

Extra game options include sound volume, match time, and five difficulty levels.

Zzap! Issue 63, July 1990, p.16

Phil King Can someone tell me what this has to do with the World Cup? It may be the official licence but it lacks the official fixtures and teams! It wouldn't be so bad if the game was anywhere near playable but unfortunately it's the worst game of football since Ludlow Layabouts got beaten 12-0. The change of perspective in the penalty area is a good idea but it's incredibly hard to save shots as pinpoint accuracy and timing is required. Worse still is the player control. The ball is glued to your foot and you can only kick it at a set power, making intricate passing impossible. Of the two versions the Amiga game is marginally the better for its speed and the fact that players can get sent off; on the C64 you can foul to your heart's content!

Scorelord Football may be a 'funny old game' but it's nowhere near as daft as this. For a start, the 3-D goalmouth view doesn't really work and it's unfair anyway: the goalie at the bottom end is shown from behind, making it extremely difficult to save shots. Of course, you'd expect the sides to swap halves at half-time which would compensate – but they don't! The action is dull with very basic ball control, i.e. dribble with it superglued to your foot or boot it downfield. What's more, there's only six players! And no option to change formations. It's a pity really, since the graphics aren't bad - The Amiga ones are a bit garish, but the C64 ones are really quite nice.

64

PRESENTATION 60%
Small history of the World Cup booklet, wall chart, aestheticoptions, but where are the Cup fixtures?
GRAPHICS 69%
Fairly good sprites but the 3-D goalmouth scene is terrible.
SOUND 42%
Okay title tune, minimal in-game FX.
HOOKABILITY 45%
Over simple control method. The ability to foul persistently results in very scrappy play.
LASTABILITY 40%
A tough but unenjoyable challenge.

OVERALL
42%

AMIGA

PRESENTATION 54%
Same as C64.
GRAPHICS 62%
There are some nice touches like injured players being stretchered off, but the pitch and players are unimpressive.
SOUND 48%
Okay referee sampled speech, crowd FX and dull title tune.
HOOKABILITY 48%
Not much fun. Even the two-player mode is dull.
LASTABILITY 40%
Without the proper teams and fixtures there's nothing to keep you playing.

OVERALL
44%
Looks better than it plays.