Bring me to the Main Page   Bring me to the Reviews Index

Bett & Nett

Tiny Skweeks logo

"Skweeks" war seinerzeit ein großer Erfolg – aber nur in Frankreich. "Super Skweek" erging es hierzulande kaum besser, daher hat Loriciel dem dritten Teil nun ein neues Spielprinzip verpaßt.

Tiny Skweeks Neu ist das neue Konzept aber nur im Rahmen der bisher eher in Richtung Geschicklichkeit tendierenden "Skweek"-Reihe, am Tüftel-Sektor ist es ein (ur-) alter Bekannter. In insgesamt 100 Leveln warten zwischen zwei und zehn der knuddeligen Kartoffel-Sprites darauf, vom Spieler per Maus, Stick oder Keyboard ins Bettchen gebracht zu werden. Leider stellen sie sich dabei vor lauter Schalftrunkenheit etwas tölpelhaft an, denn einmal in Bewegung gesetzt, machen sie nicht eher halt, bis sie auf ein Hindernis (Kollege oder Wand) stoßen. Dazu sind die Biester recht heikel, sie akzeptieren nämlich nur eine farblich zu ihnen passende Schlafstatt...

Ähnlich wie bei "Atomix" und Konsorten besteht der Kniff nun darin, seine Pfleglinge so zu manövrieren, daß sie sich nicht gegenseitig blockieren. Wer es innerhalb des Zeitlimits schafft, allen zur Nachtruhe zu verhelfen, erhált einen Code für diesen Abschnitt. Außerdem lassen sich durch entsprechende Extras sowohl die drei Bildschirmleben als auch die verfügbare Zeit ausbauen; der Zwei-Spieler-Modus des Vorgängers wurde dagegen ersatzlos gestrichen.

Die Präsentation ist mit den süßen Zwischengrafiken und der ständig besser werdenden Begleitmusik recht ordentlich ausgefallen, die Steuerung klappt sogar hervorragend. Ja, im Lauf der Zeit wird das zunächst arg schnarchige Spiel sogar immer stressiger und interessanter – wer das altbekannten Prinzips also noch nicht gänzlich überdrüssig ist, sollte den Betthupferln ruhig mal eine Chance geben. (pb)

Amiga Joker, October 1992, p.97

TINY SKWEEKS
(LORICIEL)
LABYRINTH - KNOBELEI

64%

"NIEDLICH"
Amiga Joker
GRAFIK
ANIMATION
MUSIK
SOUND-FX
HANDHABUNG
DAUERSPASS
55%
62%
71%
64%
79%
62%
FÜR ANFÄNGER
PREIS DM 89,-
SPEICHERBEDARF
DISKS/ZWEITFLOPPY
HD-INSTALLATION
SPEICHERBAR
DEUTSCH
512 KB
2/NEIN
NEIN
SPIELST.;CODES
ANLEITUNG


Tiny Skweeks logo

Digital Integration £25.99

Tiny Skweeks Here's a classically simple game for you. Once you've waded your way through a tedious plot about some bad tempered furry children who get lost on Earth, you can indulge in everyone's favourite pastime – a variation on the sliding blocks puzzle.

The game is played out over 101 levels, each with the same aim. Move the small, round furry creatures onto the small circles on the floor before the time runs out. Sounds easy? It is. The only thing that stands in your way is the fact that these children are monumentally stupid, and don't understand how to stop once they start moving. Push them in one of the four directions, and they'll keep moving until they hit a wall or another obstacle.
As the game progresses, you get all the standard traps, such as arrows that turn them in another direction, but it's all fairly standard.

On the face of it, this could have become a fairly enjoyable brain teaser. Unfortunately, there is nothing in here that hasn't been done a hundred times before, or a hundred times better. The first 20 – 30 levels offer very little challenge to the experienced gamer, and the rest of the game could be completed in a couple of hours. Don't waste your money.
Tony Dillon

51%

CU Amiga, December 1992, p.69