Bring me to the Main Page   Bring me to the Reviews Index

Stellar 7 logo

Was Anfang der 80er Jahre einen C64 Besitzer noch in Staunen versetzte, ist heute des Amigianers täglich Brot: Games mit Vektorgrafik. Jetzt gibt es ein Wiedersehen mit einem der allerersten Vertreter dieser Gattung – Grund zur Freude?

Stellar 7 Wir haben es hier also mit einem Pionierwerk der Softwaregeschichte zu tun, genauer gesagt mit der Amiga-Umsetzung von dessen aufgepeppter PC-Version. Auf der "MS-Dose" kam der Veteran denn auch ganz gut an, aber sooo viel hat das nicht zu besagen – dort sind Actionspiele ja eiher Mangelware. Und daß es sich bei Stellar 7 um ein solches handelt, merkt man schon an der Vorgeschichte: 1982, auf dem C64 wurde die Erde von Gir Draxon und seiner Flotte bedroht; tja, und 1991 droht er halt immer noch...

Der Spieler hält dagegen, indem er sich mit einer futuristischen Kampfmaschine namens Raven durch insgesamt sieben "Systeme" ballert. Gesteuert wird mit Joystick oder Maus, die verschiedenen Zusatzwaffen aktiviert man mit dem Keyboard. Feinde gibt es reichlich (dazu besonders dicke Endgegner), gottlob aber auch einen Radarschirm, um zumindest vor Überraschungsangriffen sicher zu sein.

Die knallbunte Grafik ist selbst auf der detailrichsten Stufe annehmbar schnell, dazu gibt es teilweise ganz nette Zwischenbilder. Vom Sound darf man sich dagegen keine Wunderdinge erwarten, er wird trotz Sprachausgabe bald langweilig. Die Steuerung funktioniert gut, sie könnte nur etwas mehr Möglichkeiten bieten. Aber das Gamedesign ist halt von vorgestern: Aliens abschießen bis keine mehr da sind, das hatten wir in den vergangenen zehn Jahren nun wirklich oft genug... (mm)

Amiga Joker, September 1991, p.78

Amiga Joker
Stellar 7
Grafik: 70%
Sound: 61%
Handhabung: 72%
Spielidee: 39%
Dauerspaß: 52%
Preis/Leistung: 50%

Red. Urteil: 54%
Variabel
Preis: ca. 79,- DM
Hersteller: Dynamix
Genre: Action

Spezialität: Drei Disks, Zweitlaufwerk wird unterstützt, HD-Installation möglich. Highscores werden gespeichert, 1MB erforderlich.