Bring me to the main page   Bring me to the reviews index

English for On catchers

Spelling fair logo

Laut unserer Umfrage sind die Erfolgsaussichten für dieses Programm gering: Ganze 15 Prozent der Joker-Leser sind jünger als 13 Jahre, für Lernspielchen begeistern sich nur 2,2 %. Und nach dem Test sind die Chancen eher noch gesunken...

Spelling fair Bei diesem "Buchstabierjahrmarkt" dreht sich alles um die richtige Schreibweise englischer Wörter. Diese erlernt man mit Hilfe von sechs kleinen, einzeln anwählbaren Spielchen, die von Aufmachung und Schwierigkeitsgrad her auf Kinder zwischen sieben und dreizehn Jahren zugeschnitten sind.

So gibt es beispielsweise eine Wurfbode, bei der die gesuchten Begriffe jeweils zusammen mit ein paar überflüssigen Buchstaben angezeigt werden, die man nun per Mausklick vom Screen befördern soll. Wenn man es richtig gemacht hat, ertönen kleine Jingles oder ein kurzer Applaus, dazu bringen recht bescheidene Animationen die gute Tat auch optisch rüber. Die pädagogische Absicht ist allerorten spürbar, und nützliche Features wie eine Hilfe-Funktion, etliche editierbare Wörterlisten, Drück-Option und eine recht detaillierte Erfolgsstatistik fehlen ebenfalls nicht.

Aber was hilft es bzw. wem hilft dieses Programm etwas? Eigentlich nur kleinen Engländerinnen und Engländer oder auch ihren amerikanischen Altersgenossen, die naheliegenderweise die nötigen Grundkenntnisse in dieser schönen Sprache besitzen. Denen wird wahrscheinlich auch die absolut (klein-) kindgerechte Präsentation mit ihren bonbonbunten Farben, aber sehr sparsamen Animationen und wenig abwechslungsreichen FX gefallen. Doch für ihre deutschsprachigen Schulkollegen ist das Ding etwas so sinnvoll wie ein elektrischer Turbo-Waschlappen - und hat somit auch ziemlich die gleichen Chancen am Markt. (pb)

Amiga Joker, January 1993, p.74

SPELLING FAIR
(EUROPRESS)
LERNSPIEL

18%

"DURCHGEFALLEN"
Amiga Joker
GRAFIK
ANIMATION
MUSIK
SOUND-FX
HANDHABUNG
DAUERSPAß
42%
18%
23%
18%
71%
9%
FÜR ANFÄNGER
PREIS DM 74,-
SPEICHERBEDARF
DISKS/ZWEITFLOPPY
HD-INSTALLATION
SPEICHERBAR
DEUTSCH
512 KB
2/JA
NEIN
NEIN
NEIN


Spelling fair logo

Europress Software £25.99

This month we take a look at five new packages aimed at the very young user (Noddy’s Playtime, Paint and Create, Spelling Fair, Merlin’s Maths, Playdays and ADI French). Tony Dillon looks back to the days of short trousers and runny noses – it’s nice to see that he hasn’t changed.

Spelling fair It is well known that spelling is a major problem with school children, and particularly the spelling of certain words like ‘weird’ and ‘ceiling’. This selection of useful games aims to help that particular problem, using a fairground setting for the tests.

Starting with the Coconut Shy, you are shown a selection of letters on the front of coconuts, within is a word. At the bottom of the screen you are shown the meaning of the word, and you have to knock off the extra letters leaving only the required ones. After that there is the Word Juggle, where two jugglers rearrange letters to form words; the Mechanical Grab, where you can practise prefixes and suffixes; and even learn about homophones (words that sound the same, like ‘Where’ and ‘Wear’) in the Haunted House.

Each game is played across three levels of difficulty, and offers small bonuses for success as part of an incentive package. For example, in the ‘Test Your Strength’ game, after four bells have been wrung people step out from behind the posts and burst into applause. Similarly, in the coconut shy, the coconuts dance when you get words right. Get things wrong, and you get to see an amusing animation, but this is done in a way that isn’t disheartening.

All in all, it is a well put together package for the slightly older group (7 to 13), and it tackles the problem well, Once again, it comes from the Fun School so it cannot be bad!

84%

CU Amiga, February 1993, p.110