Bring me to the Main Page   Bring me to the Reviews Index

Roßkur für den Ballerfinger

Pegasus logo

Bei Gremlin hatte wohl jemand seinen kreativen Tag, als nach einem Helden für das neue Bumbumspiel gesucht wurde: Nicht als Raumpilot, nicht als Miniatur-Rambo, nein, als Reiter des geflügelten Dichterrosses der Antike sorgt man hier für Recht, Ordnung und gegnerfreie Screens!

Pegasus Der “Rest” ist dann allerdings wieder ein recht bodenständiges Actiongame der horizontal scrollenden Sorte. Von der Vorgeschichte ist eigentlich nur soviel interessant, als es diesmal gegen Satan höchstpersönlich geht; der wartet denn auch zum Schluß in seiner Hölle auf den Spieler. Doch bevor man dem Beelzebub die Hand schütteln darf, sind erstmal 50 Level voller Pferdehasser zu bewältigen, die in fünf verschiedene Welten aufgeteilt sind: Gebirge, Sumpf, Eislandschaft, Wüste und eben die (Kriegs-) Hölle. Dabei wird übrigens nur die Hälfte der Zeit geflogen, denn zwischendurch will sich der Pegasus-Reiter auch mal die Füße vertreten.

Darüberhinaus sprüht das Leveldesign nicht gerade vor Einfällen, die meisten Gegnerformationen kennt man schon von irgendwoher, und daß man Schlüssel und Kristalle aufsammeln muß, soll bei anderen Spielen ja auch schon vereinzelt vorgekommen sein. Dafür gibt es am Ende eines Abschnitts nicht nur den obligaten Obermotz, sondern auch ein Paßwort. Die (Extra-) Waffenauswahl ist beachtlich, bloß daß die Smart Bombs sofort nach dem Aufnehmen explodieren, spricht nicht unbedingt für die Programmierer. Im übrigen ist die technische Umsetzung aber gut geglückt: Feine Grafik mit feinem Mehrfachscrolling, feine Musik und fei... öh, durchschnittliche Effekte. Ballerfans dürfen also schon mal das Dauerfeuer einschalten – Pegasus ist kein schlechter Gaul! (mm)

Amiga Joker, December 1991, p.?

Amiga Joker
Pegasus
Grafik: 75%
Sound: 69%
Handhabung: 63%
Spielidee: 39%
Dauerspaß: 64%
Preis/Leistung: 70%

Red. Urteil: 64%
Für Fortgeschrittene
Preis: ca. 69,- DM
Hersteller: Gremlin
Genre: Action

Spezialität: Highscores werden nicht gesaved, Codeabfrage aus der deutschen Anleitung.