Bring me to the Main Page   Bring me to the Reviews Index

Krieg der Krieger

Mercs logo   &   War Zone logo

Amiga Söldner, die sich am liebsten per Vertikalscrolling durch die Screens metzeln, werden zur Zeit gleich von zwei Seiten mit neuen Opfern versorgt! Wer läßt es besser krachen: U.S. Gold oder Core Design?

Die Vorgeschichte(n)
Mercs Ob nun, wie bei Mercs, der amerikanische Präsident ins finsterste Afrika entführt wurde, oder ob sich gemäß War Zone eine unbekannte Macht anschickt, die freie Welt zu erobern – bei Stories nehmen es an Spannung und Dramatik problemlos mit jedem Telefonbuch auf! Nun sind in diesem Genre die Geschichten aber auch wirklich schl... nurzegal, wichtig ist, daß ein beinharter Bursche mit der Knarre im Anschlag darauf wartet, von einen nicht minder harten Joystickartisten durch jeweils acht Level voller Gegner und Extrawaffen dirigiert zu werden. Har der Mann am Stick zufälligerweise einen Freund, der ebenfalls gerade jene Spiele bevorzugt, die die BPS so gar nicht leiden mag, geht es Seit an Seite durchs Feindesland.

Der Kampf
Die Gemeinsamkeiten erschöpfen sich aber keineswegs in der Vorgeschichte: Beide Games sind typische Arcade-Knaller (Mercs stammt sogar aus der Spielhalle, dort konnten übrigens gleich drei Freizeit-Söldner mitmischen), beide bieten die obligaten King Size Endgegner (Panzer, Hubschrauber...), und beide machen erst so richtig Spaß, wenn man sie zu zweit spielt.

Auch bei den Feinden gibt's hier wie dort das übliche Personal an herumlaufenden Soldaten, hinterlistigen Heckenschützen und sonstigen Miniatur-Rambos, die es auf den Energie-vorrat der Hauptsprites abgesehen haben. Erste Unterschiede ergeben sich dagegen bei der Auswahl an Waffen und sonstigen Extras. Dabei scheint zunächst Mercs die Nase vorn zu haben, weil man hier auch Jeeps, Panzer oder Boote zum Vorwärtskommen benutzen kann, wobei im Zwei-Spieler-Modus der eine lenkt, während der Kollege die Kanone bedient.

Insgesamt geht der Sieg in dieser Disziplin aber trotzdem an War Zone: Das wortwörtlich kistenweise im Gelände verstreute Sammelgut mag zwar nicht gerade übermäßig originell sein, dafür ist das Angebot an Schutzschilden, Erste-Hilfe-Koffern, Extraleben, Punkteboni, (per Shift-Taste aktivierbaren) Smartbombs und tausenderlei noch dreifach hochrüstbaren Feuerwerkskörpern mehr als komplett. Dagegen nimmt sich das Mercs-Waffenarsenal mit seinen MGs, Streuschußkanonen, Raketen- und Flammenwerfern vergleichsweise harmlos aus – auch wenn es hier zusätzlich Proviant und sogar (energieraubende) Zigaretten zu finden gibt!

Die Entscheidung
War Zone Eins vorweg: Was hier jeweils an Grafik über den Screen flimmert, ist bestimmt nichts für Leute mit schwachen Nerven oder gutem Geschmack! Bei War Zone sacken die getroffenen Gegner blutüberströmt zusammen, ebenso die an Pfähle gefesslten Geiseln, sollte man sie versehentlich erschießen anstatt befreien. Auch bietet es den größeren Bildschirmausschnitt, Mercs hingegen das bessere, weil multidirektionale und dennoch etwas weniger ruckelnde Scrollung, und die gelungeneren Animationen. Soundtechnisch stehen in der Kriegszone markerschütternde Todeeschreie und dröhnende Explosionsgeräusche oder ein mittelprächtige Musi am Spielplan, bei Mercs hingegen gibt's gute Musik plus knackige Schuß-FX.

Letztendlich aber ist die Spielbarkeit das allesentscheidende Kriterium, und da ist War Zone leider nur zweiter Sieger: Mercs spielt sich einfach eine Spur flotter, es kann mit allerlei Feinheiten wie Liften oder daß man im Sumpf langsamer vorwárts kommt, aufwarten. Zudem muß man hier auch nicht ewig in undendlich zähe Gegner hineinballern – das ganze Gamedesign macht einen etwas professionelleren und vor allem abwechslungsreicheren Eindruck. Das soll nun aber nicht bedeuten, daß War Zone schnell langweilig würde! Dazu ist es schonmal viel zu schwer... (C. Borgmeier/mm)

Amiga Joker, October 1991, p.p.32-33

Amiga Joker
Mercs
Grafik: 76%
Sound: 65%
Handhabung: 73%
Spielidee: 38%
Dauerspaß: 76%
Preis/Leistung: 65%

Red. Urteil: 72%
Für Fortgeschrittene
Preis: ca 79,- dm
Hersteller: U.S. Gold
Genre: Action

Amiga Joker
War Zone
Grafik: 66%
Sound: 54%
Handhabung: 72%
Spielidee: 33%
Dauerspaß: 68%
Preis/Leistung: 65%

Red. Urteil: 66%
Für Experten
Preis: ca 69,- dm
Hersteller: Core Design
Genre: Action

Spezialität: Und noch eine Gemeinsamkeit: Die Highscores werden hüben wie drüben nicht gespeichert!