Bring me to the Main Page   Bring me to the Reviews Index

Solo für Zwei

Magic jumper logo

Der Name ist hier ganz schön irreführend, denn statt der erwarteten Plattformaction hat Megalith-Software einen Remix der Brettspielklassiker Dame und Schach abgeliefert.

Magic jumper Auf dem Brett stehen sich zwei Armeen á 16 Bauern gegenüber; unter Zeitdruck sollen nun entweder alle Feind-Figuren in eigene umgewandelt werden, oder man versucht, die hinterste Reihe des Gegners komplett zu erobern. Die Zugfolge wurde dabei bei Dame entliehen: Ein mausgesteuerter Sprung über eine gegnerische Spielfigur in diagonaler, vertikaler oder horizontaler Richtung – schon wird der Feind zum Freund.

Leider gewinnt man durch Strategie alleine hier keinen Blumentopf, denn nur zufallsgesteuert lassen sich die begehrten Bonuspunkte ergattern. Und die braucht man, um Hindernisse auf’s Spielfeld zu zaubern, schwächliche Bauern in schlagstarke Offiziere umzuwandeln und den Scanner einzuschalten, der für begrenzte Zeit die Position eines ansonsten unsichtbar umherstreunenden Spuks zeigt. Dieses Gespenst verwandelt nämlich bei Berührung Bauern und Offiziere in gleichermaße nutzlose Steinhäufchen...

Glückliche Zufälle haben aber in einem Strategical eigentlich nichts zu suchen, ein spielstarker und möglichst einstellbarer Computergegner hingegen schon. Der gebotene ist jedoch keines von beiden, nack kurzer Eingewöhnungszeit gewinnt der Solist jede Partie. Magic Jumper macht daher bestenfalls für ein Strategen-Duo Sinn, dann kommt vielleicht sogar Freude über die nette Titelmelodie auf. Die übrige Soundkulisse ist allerdings genauso dürftig wie der Spaß im Solo-Modus. Was soll’s, der Preis stimmt auf alle Fälle! (rl)

Amiga Joker, February 1992, p.94

Amiga Joker
Magic Jumper
Grafik: 62%
Sound: 45%
Handhabung: 65%
Spielidee: 56%
Dauerspaß: 48%
Preis/Leistung: 78%

Red. Urteil: 54%
Für Anfänger
Preis: ca. 39,- DM
Hersteller: Megalith
Genre: Brettspiel-Umsetzung

Spezialität: Ganz was Neues: Ein Brettspiel mit speicherbarer Highscoreliste! Der Weg des Spuks läßt sich übrigens einstellen.