Bring me to the Main Page   Bring me to the Reviews Index

Magic ball logo

Im Niemandsland zwischen PD-Games und ausgewachsener Vollpreis-Soft sind wieder drei neue Spiele aufgetaucht (Goliath, Magic Ball & Benny Beetle), die alle einen runden Fuffi pro Stück kosten. Je nach Qualität wäre das entweder äußerst günstig oder unverschämt teuer...

Magic ball Mit einem richtigen Flipper hat diese Pinball-Simulation etwa soviel gemeinsam wie ein Kuhfladen mit einer Pizza. Das heißt, es gibt zwei. Bzw. vier Paddles, sowie diverse Bumper, Lampen und Schalter, die sich in insgesamt zehn paßwortgesichterten Leveln mit verschiedenen Hintergrundbildern tummeln.

Doch die Anordnung der Schikanen und das eher an eine Tischtennisball erinnernde Verhalten der Kugel machen ein gezieltes Vorgehen nahezu unmöglich. Zudem wird der dünne, spielerische Gehalt auch hier wieder prachtvoll ergänzt von einer Präsentation mit Sparefroh-Optik, belangloser Hintergrundmusik und Klick-Klack FX. Die eigentliche obligatorische Rüttel-Möglichkeit fehlt ebenfalls; da hilft es auch nichts mehr, daß die Tastatur-Steuerung und die Ballgeschwindigkeit (siebenfach) einstellbar sind - Schwamm drüber! (pb)

Amiga Joker, November 1992, p.76

MAGIC BALL
(MAC SOFT)
FLIPPER - SIMULATION

37%

"FLOPPER"
Amiga Joker
GRAFIK
ANIMATION
MUSIK
SOUND-FX
HANDHABUNG
DAUERSPASS
45%
39%
36%
37%
39%
38%
FÜR FORTGESCHRITTENE
PREIS DM 49,-
SPEICHERBEDARF
DISKS/ZWEITFLOPPY
HD-INSTALLATION
SPEICHERBAR
DEUTSCH
1MB
3/JA
JA
NEIN
KOMPLETT