Bring me to the Main Page   Bring me to the Reviews Index

Lotus Turbo Challenge 2 logo

Zu gerne hätten wir Euch schon in der letzten Ausgabe einen Test präsentiert, aber Gremlins Programmierteam Magnetic Fields wollte erst alle Details im Spiel haben - und recht hatten sie!

Lotus Turbo Challenge 2 Obwohl sich der neue Lotus spielerisch an bewährten Mustern orientiert, wurden technisch diesmal wirklich alle Register gezogen. Das macht sich schon beim Intro bemerkbar, wo der Sound ohne Umwege ins Tanzbein geht. Solchermaßen beschwingt legt der Pilot in einem Auswahlmenü die Steuerungsmethode fest, wählt zwischen Gangschaltung und Automatik und entscheidet, ob er alleine, zu zweit oder via Datalink gegen bis zu drei weitere Fahrer (sogar ST-Racer dürfen sich ankoppeln!) antreten mag. Als nächstes erscheint eine strecken-spezifische Zwischengrafik, und schon kann’s losgehen...

Lotus Turbo Challenge 2 Die Hatz beginnt noch recht gemütlich auf einer von Bäumen und Felsen umsäumten (hügeligen) Landstraße, dann ist eine nächtliche Stadtrundfahrt mit zahlreichen Unterführungen an der Reihe. Später gibt es verschneite Pisten, stressige Nebelfahrten, eine sandige Wüste sowie belebte Strecken mit Gegenverkehr und sogar Kreuzungen. Jeder der acht Kurse ist nochmals in acht Teilabschnitte auftgesplittet; nur wer innerhalb des Zeitlimits den nächsten Checkpoint erreicht, bleibt im Rennen. Für Dramatik sorgt das höchst realistische Feature, daß der Wagen nach Ablauf der Zeit noch ausrollt – wer mal die letzten Meter gerade noch geschafft hat, weiß erst wirklich, wie spannend so eine Bildschirm-Raserei sein kann!

Amiga Joker Hit Freilich, daß einem andere Autos das Leben schwer machen und Berührungen mit Hindernissen wertvolle Zeit kosten, ist bei jedem x-beliebigen Rennspiel so, aber die zweite Lotus Challenge zelebriert. Altbekanntes halt in Perfektion: Düst man durch Wasserpfützen, dann spritzen die Fontänen, bei nacht und Nebel tauchen die anderen Fahrzeuge nur schemenhaft vor einem auf, auf Schnee wird‘s rutschig, und der Zoom-Effekt der hübschen 3D-Grafik ist schlicht und ergreifend sensationell. Besonders spektakulär ist ein Level, der durch Blitz und Donner ein Gewitters führt – hier sind Grafik und Soundeffekte so wirklichkeitsnah, daß man am liebsten einen Regenschirm über den Monitor spannen würde. Nein, an optischen und akustischen Höhepunkten (viel, viel Musik) herrscht hier nun wahrhaftig kein Mangel.

Die exquisite Steuerung und den Split-screen für simultanes Rennvergügen hat man vom Vorgänger übernommen, wobei Solo-Driver jetzt endlich den vollen Bildschirm für sich alleine haben. Zwar sind die tollen Boxenstops nun nicht mehr auf jeder Strecke zu finden, aber letzten Endes stört das ebensowenig wie der gewohnte Einheitslook der Feindfahrzeuge. Mag Lotus Turbo Challenge 2 auch mehr ein Update denn ein völlig neues Programm sein – das beste Amiga-Rennen aller Zeiten ist es so oder so! (C. Borgmeier)

Amiga Joker, December 1991, p.?

Der Amiga Joker meint:
"Lotus Turbo Challenge 2 ist brillant rasant - eines der besten Spiele des Jahres!"

amiga joker
Lotus Turbo Challenge 2
Grafik: 88%
Sound: 87%
Handhabung: 88%
Spielidee: 61%
Dauerspaß: 89%
Preis/Leistung: 84%

Red. Urteil:
Für Fortgeschrittene
88%
Preis: ca 84,- dm
Hersteller: Gremlin
Genre: Sport

Spezialität: Eine Highscoreliste ist vorhanden, und es gibt Paßwörter zur Anwahl der Strecken.