Bring me to the Main Page   Bring me to the Reviews Index

Logo logo

Frage: "Habe ich einen Bericht zu Starbytes neuer Knobelei nicht woanders schon gelesen?" Antwort: Gut möglich, aber während sich die Kollegen gierig auf die Vorabtestmuster stürzten, haben wir (ebenfalls gierig) auf die Endversion mit allen Grafiken gewartet - schließlich geht es da vornehmlich um leichtbekleidete Damen...

Logo Drei verschiedene Unterspiele mit je 120 leveln stehen zur Wahl: Im ersten Spiel muß man ein vorgegebenes Muster aus aneinandergereihten numerierten Klötzchen nachbauen. Mit jedem neuen Stein, den man anbaut, ändert sich die Wertigkeit des vorangegangenen. Das Problem dabei: ein einziger Stein an der falschen Stelle, und der ganze Lösungsweg ist verbaut! Da mochte man des öfteren vor lauter Frust am liebsten in die Diskette heißen...

Bei den Spielen Nr. 2 und 3 müssen umgekehrt die über den Screen verteilten Steinchen entfernt werden - anders, aber beileibe nicht ein facher. Zu allem Überfluß sorgt auch noch ein Zeitlimit für gepflegten Streß, man muß schon ein kleiner Einstein sein, um wirklich alle 360 Level zu schaffen. Wer eine der Denksportaufgaben löst, bekommt zur Belohnung ein digitalisiertes Softsex-Bildchen aus einem Katalog für Autozubehör(!) zu sehen.

Die Maussteuerung funktioniert einwandfrei, grafisch ist dafür, abgesehen von den Reizen der Digi-Damen, nicht allzuviel geboten. Macht aber nichts, denn der eigentliche Witz liegt hier im besonders kniffligen Spielprinzip, und das ist allemal sehenswert - auch für prüde Gehirnakrobaten! (C. Borgmeier)

Amiga Joker, September 1990, p.?

Der Amiga Joker meint:
Wahnsinn oder Sucht - wer Logo spielt, muss mit allem rechnen!

Amiga Joker
Logo
Grafik: 61%
Sound: 72%
Handhabung: 75%
Spielidee: 84%
Dauerspass: 86%
Preis/Leistung: 78%

Red. Urteil: 82%
Für Fortgeschrittene
Preis: ca. 69,- DM
Hersteller: Starbyte
Bezug: Bomico

Spezialität: Zwei-Spieler-Modus, leicht verständliche, deutsche Anleitung. Codewörter für jeden Level.