Bring me to the main page   Bring me to the reviews index

International championship athletics logo

Hawk * £25.99

International championship athletics 16 events are yours to try in the classic “Summer Games” style. A mixture of waggling and touch play, you have the chance to compete against a world class field in 100m, 200m, 400m, 110m Hurdles, 400m Hurdles, 800m, 1500m, 5000m, Steeplechase, High Jump, Long Jump, Triple Jump, Pole Vault, Discuss, Javelin and Shot. You cycle through the events, competing in each, racking up medals for your country as you go. In between events a mutant announcer and strangely similar crowd cheer your success or failure.

Good waggling games are fun when played in a group, but average ones played alone are dull. International Athletics falls into the distinctly dull camp, with average pics and some strange controls. The long-distance races are particularly confusing and henceforth hard to win.
James Leach

Verdict: 58%

Amiga Format, Issue 27, October 1991, p.103


Es darf gerüttelt werden!

International championship athletics logo

Auf dem C64 waren sie vor rund sechs Jahren groß in Mode, auf dem Amiga hat sie bisher eigentlich keiner vermißt: Die "Rüttel-Sportspiele", bei denen man seinen Athleten durch hektisches Hin- und Herbewegen des Joysticks auf Trab bringt...

International championship athletics Als vereinsamter Solo-Sportler darf man hier zunächst seinen Namen eintragen und eine Nation auswählen. Deutschland-Patrioten seien allerdings gewarnt: Sie können nur für die DDR starten, auch wenn es die schon längst nicht mehr gibt. Dafür sind die folgenden (einzeln anwählbaren) 16 Leichtathletik-Disziplinen auch für unsportliche Athleten bestens geeignet – man kann nämlich nirgends ausscheiden!

Bei den Sprintstrecken ist einfach Rütteln bis zur Erschöpfung angesagt, die Wurfdisziplinen (Speer-, Hammer-, Diskuswerfen) erfordern zumindest ein wenig Timing, damit man den richtigen Abwurfwinkel erwischt. Am schlimmsten sind die Langstreckenläufe: Sobald das Lauftempo einmal eingestellt ist, torkelt das Sprite minutenlang auf seiner Bahn dahin, und man selbst darf derweil däumchen drehen.

Die übrigen Highlights des Programms sind ein miesepetrig dreinschauender Stadionsprecher und daß man seine Leistungen nochmal in der Wiederholung betrachten darf. Die Grafik ist ganz nett animiert und recht bunt, dafür ruckelt das Scrolling wirklich höllisch. Sound gibt es (außer der Titelmusik und etwas Ächzen & Keuchen) fast gar nicht, der Schwierigkeitsgrad ist viel zu niedrig, und ein Zwei-Spieler-Modus fehlt auch. Bei dieser Olympiade ist Dabeisein nicht alles – genaugenommen ist es noch nicht mal die Hälfte... (rl)

Amiga Joker, October 1991, p.54

Amiga Joker
International Championship Athletics
Grafik: 45%
Sound: 31%
Handhabung: 47%
Spielidee: 50%
Dauerspaß: 36%
Preis/Leistung: 38%

Red. Urteil: 39%
Für Anfänger
Preis: ca. 79,- DM
Hersteller: Hawk
Genre: Sport

Spezialität: Spiel in deutsch, Bestleistungen werden nicht gesaved, mindestens 1MB erfoderlich.