Bring me to the Main Page   Bring me to the Reviews Index

Lothar Matthäus logo

Ein großer Name, eine teure Lizenz – und nichts dahinter? O nein, Ocean hat ganze Arbeit geleistet: Der Ruf des Bayern-Kapitäns ist gerettet, die Fans kriegen ein erstklassiges Spiel und Ihr einen topexklusiven Test!

Lothar Matthäus Weltmeister, zweimal Fußballer des Jahres – Lotharchen sammelt die ehrlich erschwitzten Ehrentitel wie andere Leute Briefmarken. Und mit dieser Soccersimulation kann er einen weiteren Erfolg verbuchen, auch wenn sein persönlicher Beitrag vermutlich nur in einem Satz bestand: „In Ordnung, nehmt meinen Namen!“.

Bei genauerem Hinsehen haben wir es hier nämlich mit der Fortsetzung von „Emlyn Hughes International Soccer“ aus dem Hause Audiogenic zu tun. Ocean hat das Game also auch nur gekauft, in der englischen Heimat wurde es unter dem Titel „FA Premier League“ veröffentlicht. Was den 1990 erschienenen Vorgänger betrifft, so mußte er seine Qualitäten ja damals bei uns in einem kleinen WM-Special unter beweis stellen und landete knapp hinter „Kick Off 2“ auf dem zweiten Platz. Diesmal verhinderte das timing der Hersteller leider den Doppelpaß mit „Goal!“ – was besonders schade ist, weil Lothar Matthäus in gewisser Hinsicht eine Kombination von „Emlyn Hughes“ und „Kick Off“ darstellt. Vor allem gilt das für gewisse Ansichten, denn das Programm enthält sowohl eine leicht nach oben versetzte Seitenansicht als auch die klassische Vogelperspektive à la Dino Dini. Aber es kommt noch besser, denn zwischen den beiden Sichtweisen kann im Spiel jederzeit durch einfachen Tastendruck gewechselt werden, und das nahezu verzögerungsfrei. Doch ist das nur eines der unglaublichen, vielen Features dieses Games, schreiten wir also mal zur Aufzählung:

Es stehen mehrere Spieltaktiken zur Auswahl, die sich noch durch selbstgestrickte ergänzen lassen, die Kicker besitzen individuelle Leistungsmerkmale (Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer etc.) und beherrschen das Paßspiel in drei Varianten, dazu Hackentricks, Volleyschüsse, Bananenflanken und Flugkopfbälle. Es sind zehn Schwierigkeitsgrade vorhanden, der Wind weht in verschiedenen Stärken und Richtungen, außerdem können die Platzverhältnisse vom englischen Rasen bis zur ausgewachsenen Schlammschlacht variiert werden. Zum Optionsangebot gehören auch die mehr oder weniger strenge Berufsauffassung des Schiedsrichters (mit der Abseitsregel steht der Mann allerdings immer auf Kriegsfuß, und von Gelben bzw. Roten Karten hält er auch nicht viel), ein wahlweise einblendbares Mini-Radar und die Festlegung der Matchdauer, die zwischen laschen vier und professionellen 90 Minuten angesiedelt werden darf. Selbst der eingebaute Videorekorder macht noch ein bißchen mehr, als man von ihm erwarten würde, und bringt z.B. auf Wunsch vollautomatisch eine kurze Wiederholung von besonders gelungenen Spielabschnitten und Torszenen.

Amiga Joker Hit Aber werfen wir doch noch einen kurzen Blick in die Kabine. Hier drängeln sich neben den 18 Bundesligateams auch die ganzen englischen, französischen, italienischen und spanischen Mannschaften; bei ihren jeweiligen nationalen Meiserschaften, anläßlich eines Freundschaftsspiels oder zur Ausspielung des Europapokals treffen sie dann am Platz aufeinander. Im Zwei-Kicker-Modus kann man nicht nur gegen, sondern auch zusammen mit einem fußballbegeisterten Freund im selben Team antreten, bloß den Posten des Torwarts reserviert der Rechner eisern für sich. Und daß von der kompletten Liga über die einzelnen Trikotfarben bis zu bestimmten Torszenen fast alles abspeicherbar ist, versteht sich bei soviel Vielfalt ohnehin von selbst.

Lothar Matthäus jetzt geht es endlich hinaus ins Stadion, wo man erfreut feststellt, daß all die schöne Theorie auch in der Rasenpraxis tadellos funktioniert – je nach gewählter Perspektive hat man das Gefühl, vor „Emlyn Hughes“ oder „Goal!“ zu sitzen. Richtig hübsch haben die Programmierer vor allem das Dribbling hinbekommen, selbst bei harten Kehrtwendungen verliert man das Leder normalerweise nicht. Für die etwas spezielleren Tricks muß man dagegen richtig zum Ball stehen, nur die ganz hohen und die Flachschüsse sind aus nahezu jeder Lebenslage hinzukriegen, wobei Volleys allerdings oft und gern über dem Tor landen. Das ausgezeichnete Gameplay inklusive Fouls und nachfolgenden Elfmetern wird ergänzt durch eine prima Grafik mit herrlich großen und gut animierten Sprites, Freudenausbrüche nach einem Tor sind an der Tagesordnung, und selbst der schwarz und weiß gepunktete Ball dreht sich deutlich sichtbar im Flug! Deswegen kreischen und tröten die Zuschauer vermutlich auch so enthusiastisch, wohingegen die (abschaltbare) Musik bei unserem Testmuster noch nicht eingebaut war.

In diesem Zusammenhang müssen wir uns auch für die englischen Texte auf den Fotos entschuldigen, im Laden wird Lothar selbstverständlich komplett deutsch aufspielen. Wenn seine Lolita nicht mehr dazwischenfunkt, dürfte dieses freudige Ereignis Ende August stattfinden – dann könnt Ihr Euch selbst davon überzeugen, daß der Platz auf dem Siegertreppchen für „Goal!“, „Kick Off“ und „Sensible Soccer“nun ziemlich eng geworden ist... (C. Borgmeier/od)

Amiga Joker, September 1993, p.p.14-15
(Note: “European Champions” is released in Germany as “Lothar Matthäus” and was formerly known as "F.A. Premier League Football")

LOTHAR MATTHÄUS
(OCEAN/AUDIOGENIC)
SOCCER - SIMULATION
87%
"TOOR!"
Amiga Joker
GRAFIK
ANIMATION
SOUND-FX
HANDHABUNG
DAUERSPAß
68%
72%
77%
89%
91%
VARIABEL: 10 STUFEN
PREIS DM 89,-
SPEICHERBEDARF
DISKS/ZWEITFLOPPY
HD-INSTALLATION
SPEICHERBAR
DEUTSCH
512 KB
2/NEIN
NEIN
SPIELSTÄNDE
KOMPLETT


European champions logo  CU Amiga Screen Star

Being an Arsenal supporter, what does Paul Presley know about football? Enough to say that this is a damn fine game indeed...

European champions I remember playing Kick Off as a lad. My finest moment was losing 4-2 to a certain Gary Penn in an old EMAP Kick Off World Cup Final, in what was an eerily similar match to the 1966 World Cup Final (right down to the controversial 'ball not crossing the line' goal). I remember at the time thinking 'Well, this will never be beaten by another game'. But then came Kick Off 2, followed by Sensible Soccer and, most recently, Goal!, Anyone with half a brain was switching to an overhead view, stopping the ball from sticking to the player's feet and adding 'after touch'. Now the football playing fraternity of Amiga owners is as divided as Bosnia-Herzegovina, with just as much chance of a peace plan being put into effect.

So, as if three warring factions wasn't enough, along come Ocean throwing another splinter group into the fray, except these guys have a secret weapon. With European Champions the ball sticks to the player's feet. That's right, sticks. And it still retains practically all of the playability that's come before. As if that little fact wasn't enough, European Champions also proudly boasts an optional side-on view to witness the action. It seems that Ocean have decided to cater for just about all the remaining unsatisfied tastes, while still making the game accessible to the devotees.

BACK PASSING
As to the controls, they are just as easy (or tricky depending on personal skill) to get used to as Kick Off's were, and when mastered allow you to play some really exciting football. It's fast, it's action-packed, and it's completely intuitive.

European champions First up is the 'ping' pass. As you run around the pitch, you'll notice a little arrow above your player's head. This simply indicates the direction you'll pass in should you just flick the fire button (the receiver also has a halo around his head to make it clearer). What's more, if you press fire before he receives it, you'll enter 'one-touch' mode, in which the computer will automatically either head, pass, volley or shoot the ball the moment he gets it, depending on tactical positioning. This can lead to some thrilling goal mouth action, with the ball floating from one player to another before ending up in the net. Following that is 'cursor mode'. Holding down the fire button reveals a movable cursor in front of the player. Simply point the cursor in the appropriate direction and let the button go. it sounds a bit tricky to get used to, and to be honest it is. But once mastered it makes for some really interesting football, with power shots, dummies, side passes and other football-related terminology springing to mind.

Finally there's 'select' passing. It's similar to ping passing except that you let the player run with the ball while you select who to pas to. It isn't used much but can prove useful when the time comes. Of course, add to that after touch, sliding tackles, barging and all the other usuals and it begins to sound like it could be a bit tricky to play but it is, in fact, brilliant (for there is no other word).

TOUCHLINE
And none of that is counting the managerial side of things, where you can select, edit and create teams: play leagues and cups friendlies, edit on-field strategies, player positioning, skills and attributes and just about anything else you could want.

But go on, ask the all important question. I know you want to. Is it better than Sensible Soccer/Kick Off/Goal! (delete according to preference)?

WELL IS IT?
That's a question I'm not going to answer. Let's just say that it is as good as Sensi and Co. I know that half of you reading this swear by Kick Off, while the other half stand firmly in the Sensible camp (has Goal! been around long enough to gain a fan club?), so I'm not likely to make any converts. The people I believe will find European Champions appealing are the ones whose main gripe about the others was that the ball didn't stick to the player's feet. So, providing you don't mind that little feature, and presuming you're willing to spend a few sessions getting used to it (which, after all, is exactly what you did with the others), you're likely to find that European Champions has just become the fourth real contender for the computer football league championship.

CU Amiga, September 1993, p.p.62-63
(Note: "European Champions" was formerly known as "F.A. Premier League Football")

OCEAN £25.99
A500
A1500
A500+
A2000
A600
A3000
A1200
A4000
OCEAN SOFTWARE LTD., 2 CASTLE STREET, CASTLEFIELD, MANCHESTER MR 4LZ. TEL: 061 832 6633
 
RELEASE DATE:
GENRE:
TEAM:
CONTROLS:
NUMBER OF DISKS:
NUMBER OF PLAYERS:
HARD DISK INSTALLABLE:
MEMORY:
 
AUGUST
SPORTS
OCEAN
JOYSTICK
2
1/2
YES
1Mb
 
GRAPHICS
SOUND
LASTABILITY
PLAYABILITY
89%
85%
90%
93%
The best footie game for those of you that still aren't hopelessly in love with any of the others.
OVERALL: 90%