Bring me to the Main Page   Bring me to the Reviews Index

Covert action logo

Der Moskauer Michi ist ja nun nicht mehr der böse Feind, trotzdem brauchen sich haupt- und nebenberufliche Spürnasen keine Sorgen zu machen: Microprose weiß, was Wanzen wünschen!

Covert action Nach den PC-Spionen sind jetzt also die Amiga-Agenten gefordert, die unheilvollen Aktivitäten diverser Geheimdienste und Terrorgruppen auszuschnüffelen – Sid Meier macht es möglich. Zu Beginn wartet das Adventure mit einer groben Beschreibung der drohenden Gefaht und (abhängig vom Schwierigkeitsgrad) ein paar weiterführenden Hinweisen auf. Um nun die Entführung oder den Bombenanschlag zu verhindern, ist zunächst Schreibtischarbeit angesagt: Mit Hilfe verschiedener Menüs darf man sich die neueste Aktenlage zu Gemüte führen, abgefangene Botschaften entziffern oder befreundete Nachrichtendienste kontaktieren. Aber ein Bond ist kein Buchhalter, deshalb gibt es natürlich auch Action in Form von Lauschangriffen, Einbrüchen oder Verfolgungsjagden mit dem Auto samt Festnahme der Verdächtigen. All dies wird in Form kleiner Unterspielchen präsentiert, teils recht liebevoll, teils nicht recht so überwältigend. Geht man clever genug vor, blasen die Bösewichte alles ab und tauchen unter – der Fall darf zu den Akten, und die nächste Verschwörung ist an der Reihe.

Grafisch kann der Tanz der Spione nur selten überzeugen, Titelsound und FX sind auch nicht gerade opernreif, und schließlich wirkt die Steuerung mittels Tastatur und Joystick etwas unausgegoren. Wegen der originellen Idee und der hohen Komplexität ist Covert Action zwar insgesamt trotzdem ein gutes Game, beeindruckt aber längst nicht so sehr wie Mr. Meiers frührere Großtaten. (jn)

Amiga Joker, October 1991, p.64

Amiga Joker
Covert Action
Grafik: 57%
Sound: 55%
Handhabung: 57%
Spielidee: 80%
Dauerspaß: 72%
Preis/Leistung: 56%

Red. Urteil: 68%
Variabel
Preis: ca. 109,- DM
Hersteller: Microprose
Genre: Abenteuer
Spezialität: Dickes deutsches Handbuch plus Tastaturbelegung. Der Zufallsgenerator bastelt immer neue Fälle.