Bring me to the Main Page   Bring me to the Reviews Index

Coloris logo

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, große Spiele ziehen sie eher nach: Beim jüngsten Clone des Dauerbrenners "Tetris" geht es allerdings mehr um Farben, denn um Formen...

Coloris Gleiche Verpackung, neuer Inhalt: Zwar fallen auch hier Klötzchen in einen Becher, nur kann diesmal an deren Winkel nichts geändert werden. Die Steinchen sind immer dreiteilig und sinken nur hochkant nach unten. Jede Unterteilung hat eine andere Farbe, per Feuerknopf werden die Farben von oben nach unten rotiert. Es gilt nun, die Klötzchen so zu stapeln, daß möglichst Dreierreihen (vertikal oder horizontal) von gleicher Farbe entstehen - diese verschwinden dann in bekannter Manier. Sollte es gelingen eine Kettenreaktion auszulösen, lösen sich auch die unteren Reihen in Wohlgefallen auf.

Es stehen zwei Spielmodi zu Verfügung: Beim "Marathon" ist Schluß, wenn der Becher bis zur Markierung gefüllt ist, bei "Time" beschleunigt der Rechner die Sache noch, indem er ständig von unten Reihen hinzufügt. Da so oder so an Hektik kein Mangel herrscht, kann die Fallgeschwindigkeit der Steine etwas gebremst werden (Stick nach oben), was aber dann weniger Punkte bringt. Die Grafik ist bunt (logo) und ansonsten bestenfalls zweckmäßig, während des ganzen Spiels düdelt eine bescheidene Melodie.

Zwar kann Coloris nicht ganz mit dem Vorbild mithalten, da es die Klarheit des Konzepts einfach nicht erreicht, aber Tüftel-Fans, die "Tetris" und "Klax" schon im Schlaf beherrschen, finden feines Frischfutter für die kleinen grauen Zellen! (ml)

Amiga Joker, July 1990, p.81

Der Amiga Joker meint:
Coloris hat es geschafft, der Grundidee von "Tetris" ganz neue Dimensionen abzuringen!

Amiga Joker
Coloris
Grafik: 26%
Sound: 42%
Handhabung: 79%
Spielidee: 81%
Dauerspaß: 82%
Preis/Leistung: 83%

Red. Urteil: 80%
Für Anfänger
Preis: ca. 60,- DM
Hersteller: Avesoft
Bezug: Rushware

Spezialität: Links am Screen sieht man schon mal die kommende Farb-Kombination. Gepaust wird mit Enter, die Highscores saven sich von alleine.